Grundig Rasierer

Die Grundig AG wurde 1930 von Max Grundig zur Herstellung von Radiogeräten in Fürth gegründet. Das Traditionsunternehmen war lange Zeit ein Sinnbild für das westdeutsche Wirtschaftswunder, bis es 2003 Insolvenz anmelden musste. Daraufhin wurde Grundig von einem türkischen Elektronikhersteller übernommen und heißt daher jetzt Grundig Intermedia. Dadurch erfolgte eine Spezifikation im Gebiet der Unterhaltungselektronik, sodass heute eher Fernseher und Radios, als Elektrorasierer hergestellt werden. Trotzdem bietet Grundig eine Auswahl von 13 Rasiergeräten zum Kauf an. Diese sind in drei Serien unterteilt, die sich insbesondere in ihrer Anwendung voneinander unterscheiden.

Serie MT

Diese beinhaltet nur ein Produkt, dass als universeller Bartschneider beschrieben wird. Der MT 4640 bietet dazu zwei wechselbare Keramikschneidsätze mit Schnittbreiten von 11 mm oder 22 mm. Diese Auswahl an Schneidsätzen sorgt für eine äußerst präzise Rasur. Sowohl bei Akku- als auch bei Netzbetrieb fällt die leise Arbeitsweise des Geräts auf. Während der Rasur werden die abgeschnittenen Haare hygienisch durch ein Vakuum-System aufgefangen. Mit einem Preis von ca. 60€ ist das Preis- Leistungsverhältnis durchaus akzeptabel.

Serie MS

In dieser Serie bietet Grundig eine Auswahl von drei Herrenrasierern. In ihrem Preis (50€-70€) sind sich diese Geräte sehr ähnlich. Aber auch in der Ausstattung haben sie viele Gemeinsamkeiten. Ein Rasierer dieser Serie liegt äußerst gut in in der Hand und entfernt Bartstoppeln sehr glatt. Für die Rasur von langen Haaren befindet sich ein ausfahrbarer Langhaarschneider am Gerät. Das 3-Cut-Schersystem mit einem zentral angeordnetem Trimmer sorgt für eine schnelle, aber dennoch ordentliche Rasur, wobei die Klingenblöcke gegenläufig angeordnet sind. Das billigste Produkt, der MS 4020 unterscheidet sich von seinen Nachfolgern in der Stromversorgung, denn diese verfügen schon über einen integrierten Akku. Geräte dieser Serie eignen sich besonders gut für Reisen, da sie kompakt und leicht zu bedienen sind, aber dennoch über einen normalen Komfort verfügen. Hinzu kommt noch der automatische Spannungsausgleich, der eine Benutzung weltweit ermöglicht.

Serie MC

Elektrorasierer dieser Serie sind nicht nur für die Bartrasur, sondern auch den Haarschnitt konzipiert. Auch hier ist das Preisgefälle (40€-60€) recht gering. Am günstigsten ist dabei der Rasierer MC 4840 (nur 40€). Bei allen Geräten sorgt eine Klinge aus Keramik oder Edelstahl, mit einer Schnittbreite von 40 Millimetern für ein gutes Ergebnis. Diese Klinge lässt sich dank eines Teleskop-Aufsteckkammsystem in 15 Stufen zwischen 1,5 und 41 Millimetern fixieren. Außerdem zeichnet sich diese Serie durch sehr leistungsstarke Motoren aus, die sich besonders gut bei dickem oder fettigem Haar eignen. Ein solcher Motor bietet eine sogenannte Turbo Power Funktion, die sich wahlweise an und aus schalten lässt. Zu einem guten Gefühl und mehr Komfort trägt besonders das Reinigungskonzept bei. Die Elektrorasierer sind wasserdicht und somit abwaschbar. Außerdem ist keinerlei Wartung nötig.


Grundig bietet bevorzugt eine Auswahl an Standardrasierern an, die nur über wenig Komfort verfügen. Dafür ist der Preis sehr günstig, was die Produkte für jeden erschwinglich macht. Darunter leidet jedoch nicht die Qualität, denn die Rasur ist immer präzise und ordentlich. Neue Ideen und Innovationen bereichern die Geräte. Aufgrund dessen eignen sich diese Rasierer besonders gut für die schnelle Rasur, oder auf Reisen.

Rasierer